3D - Stereogramme

Bei Anaglyphen-Stereogrammen erfolgt die Bildtrennung durch einfärben der beiden, mit einer Verschiebung um 6,5cm aufgenommenen Bilder. Das rechte und linke Halbbild wird hierbei in Komplementärfarben eingefärbt. Die Trennung der beiden Halbbilder erfolgt mit einer Anaglyphenbrille mit entsprechend gefärbten Gläsern oder Farbfolien (Rot vor dem rechten Auge und Grün vor dem linken). Beim Ansehen des Anaglyphenbildes löscht der Rotfilter das rote Halbbild aus und das grüne Bild wird schwarz - der Grünfilter löscht das grüne Bild und das rote wird schwarz. Da beide Augen nun verschiedene Bilder sehen, entsteht im Gehirn wieder ein räumliches Bild.